Skip to content

Lebensmittel-Risikobewertung vom Spezialisten

Kontrollieren Sie Risiken und Kosten im globalen Rohwarenhandel

Netzwerk in 100+ Ländern

HACCP in der gesamten
Lebensmittelkette

Inspektion und Audits von Betrieben, Lägern & Lieferanten

Ihr Spezialist für die Lebensmittel-Risikobewertung ist Thomas Unger 

Welche Bedeutung hat die Lebensmittel-Risikobewertung für Sie?

Die Risikobewertung ist Bestandteil der Europäischen Grundverordnung für die Lebensmittelsicherheit (Verordnung (EG) 178/2002). Der Food Safety Modernization Act (FSMA) in den USA und alle GFSI anerkannten Lebensmittelsicherheitsstandards haben diesen Grundsatz ebenfalls implementiert.

Nur wenn Sie die Risiken Ihrer Produkte im Vorfeld bewerten, können Sie im Sinne des Verbraucherschutzes,frühzeitig potentielle Gefahren für Lebensmittelsicherheit und -Qualität identifizieren.

Wie bewerten wir Gefahren und Risiken entlang der Wertschöpfungskette für Lebensmittel?

Sie müssen mögliche Risiken identifizieren, bewerten und rechtzeitig erkennen, um die Sicherheit und Qualität Ihrer Produkte gewährleisten und gesetzlichen Anforderungen nachkommen zu können. Wir helfen Ihnen dabei.
Mit einem ganzheitlichen Ansatz betrachten wir alle relevanten Aspekte im globalen Rohwarenhandel – von den Rohstoffen, über die Zulieferer und Lebensmittelbetriebe bis hin zu den Prozessen. Wir bieten Ihnen ein starkes internationales Netzwerk und feste Ansprechpartner mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Lebensmittelsicherheit über den gesamten Projektzyklus.

Wie funktioniert die Risikobewertung in der Lebensmittelkette?

Die Risikobewertung ist ein wesentlicher Bestandteil der Prävention in den Bereichen HACCP, Food Fraud und Food Defense. Sie ist in der Regel ein wissenschaftlicher Prozess in vier Schritten:
1

Gefahrenidentifizierung

Ermittlung der möglichen Ursachen für potentiell gesundheitsschädliche und qualitätsrelevante Gefahren bezogen auf Produkt und Herkunft, sowie Verwendung und Lagerung
2

Gefahrenbeschreibung

Definition und Charakterisierung der Art der Gefahr und ihrer Abhängigkeit von Auswirkung und Dosis anhand von wissenschaftlichen Veröffentlichungen und Statistiken

3

Expositionsabschätzung

Ermittlung der Wahrscheinlichkeit des Eintretens der identifizierten Gefahr

4

Risikobeschreibung

Abschätzung und Beschreibung der Risiken, die von den identifizierten Gefahren für Produkt, Verbraucher und Unternehmer ausgehen

Wie werden Gefahren und Risiken definiert?

Biologische Gefahren

Pathogene Mikroorganismen, wie Bakterien, Viren und Parasiten oder Allergene

Chemische Gefahren

Natürliche Kontaminanten, wie pflanzliche Toxine, Prozess- und Umweltkontaminanten oder nicht deklarierte Inhaltsstoffe

Physikalische Gefahren

Im Lebensmittel vorkommende Fremdkörper, wie Glas, Metall, Steine usw.

Die Wahrscheinlichkeit, mit der ein Schaden durch eine dieser Gefahren eintritt, bezeichnet man als das Risiko. Die Lebensmittel-Risikobewertung berechnet dieses Risiko anhand der individuellen Gefährlichkeit (z. B. durch einen Keim oder einen Fremdkörper) und der Exposition, also dem Ausmaß, mit dem der Verbraucher mit dieser Gefahr in Kontakt kommt.

Welche Grundlagen werden in der Lebensmittel-Risikobewertung herangezogen?

Die Risikobewertungen von Lebensmitteln müssen unabhängig, objektiv und transparent auf der Grundlage von verfügbaren wissenschaftlichen Informationen und Daten durchgeführt werden. So ist es in der Europäischen Grundverordnung für Lebensmittelsicherheit vermerkt.
Hierfür werden unter anderem bereits vorhandene Befunde und Studien genutzt, als auch Bewertungen der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA), des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) und anderer vergleichbarer Institutionen. Zusätzlich bieten Schnellwarnsysteme wichtige Informationen.

Wir unterstützen Sie bei der Erfüllung Ihrer Sorgfaltspflicht und helfen Ihnen, den gesetzlichen Anforderungen nachzukommen – mit einer fundierten Lebensmittel-Risikobewertung entlang der Lieferkette stärken Sie die Sicherheit Ihrer Produkte und den Verbraucherschutz.

nuTIQ Leistungen ergänzend zur Risikobewertung

In der gesamten Wertschöpfungskette müssen Sicherheit, Qualität und Hygiene Ihrer Lebensmittel gewährleistet sein. Hier sind alle Beteiligten in der Verantwortung und benötigen entsprechende Kontrollmechanismen – von Anbau über Verarbeitung bis Handel.

Wir unterstützen Sie bei der Erfüllung Ihrer Sorgfaltspflicht und bieten dafür neben der Risikobewertung weitere wichtige Werkzeuge, um Ihre Herausforderungen zu meistern. Im Zentrum steht immer Ihr Produkt, dass Sie Ihren Kunden anbieten wollen.

Probenahmen und Inspektionen in mehr als 100 Ländern

Mit unserem globalen Partner-Netzwerk bieten wir risikobasierte Probenahmen für Lebensmittelprodukte und Rohwaren aller Art, sowie die Inspektion von Produktionsstätten und Lägern in Lebensmittelbetrieben – durch unseren integrierten Ansatz beziehen wir hier sowohl Produkt als auch Herkunft mit ein. Basierend auf der Risikoeinschätzung empfehlen wir Ihnen geeignete Probenahme-Methoden und Inspektionsumfänge.
Lebensmittel-Probenahme (Mais)
Lebensmittelanalytik (Untersuchung)

Lebensmittelanalytik – akkreditierte Qualität deutschlandweit

Stärken Sie Ihr Qualitätsmanagement und steigern Sie die Sicherheit für Ihre Verbraucher: Unsere Services in der Lebensmittelanalytik umfassen den gesamten Prozess von Probenahme, über die Untersuchung Ihrer Proben bis zum Prüfbericht. nuTIQ ist ein Mitglied der GBA Group und bietet Ihnen dadurch Zugriff auf das gesamte Netzwerk unserer Labore und Experten. Ihr Vorteil: schneller, zuverlässiger Transport und termintreue Bearbeitung.

Lieferantenaudits - Mehr Transparenz, stärkere Beziehung

Sie brauchen einen umfangreichen, standardisierten Prozess für die Einlistung und Freigabe von Lieferanten. Wir führen für Sie die notwendigen Audits durch – mithilfe unserer Experten-Netzwerks auf allen Stufen der Lebensmittel-Lieferkette. Wir arbeiten mit einem skalierbaren Fragenkatalog im modularen Design. Ihr Vorteil: Weiterentwicklung und zusätzliche Fragestellungen (z. B. zu sozialen Standards oder Nachhaltigkeit) können berücksichtigt werden.

Lieferantenqualifizierung (weltweit)
HACCP in der Produktion

HACCP (Gefahrenanalyse und kritische Kontrollpunkte)

Mit HACCP haben Sie einen systematischen Prozess an der Hand, um bedeutende gesundheitliche Gefährdungen durch Lebensmittel zu identifizieren, zu bewerten und zu beherrschen. Ein HACCP-Konzept ist ein wichtiges Instrument zur Gewährleistung der Lebensmittelsicherheit und gilt für sämtliche Unternehmen der Lebensmittelbranche. Wir unterstützen Sie bei Einrichtung und Pflege Ihres Konzepts – abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse Ihres Betriebs.

Ihr Spezialist für Risikobewertung und Risikomanagement

"Während meiner beruflichen Laufbahn im Bereich Lebensmittelsicherheit wurde und wird es für den internationalen Handel und die Hersteller von Lebensmitteln immer schwieriger, einen Überblick über die verschiedenen internationalen Rechtsvorschriften zur Lebensmittelsicherheit zu behalten. Mit der Gründung der nuTIQ GmbH möchte ich integrierte Dienstleistungen mit einem weltweiten Netzwerk anbieten, um den globalen Warenhandel sicherzustellen"

Foto: Thomas Unger - Managing Director
Thomas Unger
Managing Director
Sprechen Sie mit Thomas direkt​​​​​​​ unter +49 40 24182710 oder